Asta

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Bund der Tierfreunde



http://myblog.de/sh-asta

Gratis bloggen bei
myblog.de





Donnerstag, 15.05.08

Das Auskundschaften meines neuen Reviers und diese schönen Spaziergänge sind wirklich der Hammer. Alles riecht neu und anders und es gibt soviel zu entdecken. Mit den Ratschlägen meiner Pflegemama wollen Frauchen und ich heute noch mal ganz in Ruhe von vorne  beginnen und lieb zueinander sein.  Morgens die Zeit mit meinem Frauchen ist Klasse, denn sie nimmt sich sehr viel Zeit für mich und ich habe immer Beschäftigung.  Mittags holen wir das Tochterkind vom Schulbus ab - das ist immer wieder ein Grund zum Hopsen und Freuen  - das ist ein dufte Mädel - ich mag sie so gerne! Wenn abends Herrchen dann nach Hause kommt aktiviere ich meinen gesamten Muskelhaushalt und freue mich wie dolle,  da kann ich mit nichts mehr stillhalten und das geht fast 10 Minuten so - mein Herrchen ist ein dufte Typ
21.5.08 17:38


Mittwoch, 14.05.08

Heute hatten Frauchen und ich  ganz viele Meinungsverschiedenheiten - ich wollte einfach austesten, wie weit ich eigentlich gehen kann,  wie das ist wenn ich über die Strenge schlage. Frauchen war ganz schön geschafft und traurig, daß gar nichts klappen wollte und als ich dann auch noch hörte, wie sie mit meiner früheren Pflegemama telefonierte, bekam ich so was wie ein schlechtes Gewissen. Und sie hat trotzdem nicht böse geschimpft auch wenn ich das Wort "Nein" nicht mag - das war kein so guter Tag aber es kann doch nur besser werden, oder?

 

21.5.08 17:29


Dienstag, 13.05.08

Puuuh* wir stehen hier aber früh auf -Frauchen scheucht bereits um 5 Uhr alle aus den Betten  -  ICH bin als erstes dran und darf gleich mit ihr raus in den Wald zur Morgentoilette. Frauchen überläßt es nun mir, das Menschenkind und mein Herrchen zu wecken. Das kann ich sehr gut - mit Freudengehopse und Schlabberzunge leiste ich da ganze Arbeit. Die beiden freuen sich sosehr über mich wie ich mich über sie. Als Herrchen und das Tochterkind ins Bad verschwinden wird es langweilig, also leiste ich Frauchen ein wenig bei der Zubereitung des Frühstücks Gesellschaft und bekomme mein Frühstück in meinen Napf, als die ganze Familie ebenfalls frühstückt. Dann fahren die Beiden zur Arbeit und in die Schule und ich bin mit Frauchen alleine. Nach dem alle Arbeit erledigt ist, bin ich wieder wichtig und wir laufen zusammen - einen wunderbaren Spaziergang haben wir gemacht und ganz schön weit sind wir gelaufen - alles aufregend und neu - aber toll und müde bin ich dann auch! Frauchen bürstet mir das Fell und untersucht mich auf Zecken - blöde Viecher die zwicken und die keiner braucht - aber heute haben mich noch keine gefunden Den ganzen Tag bin ich wie eine Klette immer ganz nah bei Frauchen - noch will ich jetzt schon irgendwo alleine bleiben. Frauchen ist total happy, daß ich jetzt da bin - aber sie sagt mir auch, wenn ich etwas nicht darf und wenn ich nicht höre, schüttelt sie mich im Genick - so wie Hundemamas das auch tun - dann ist Schluß mit lustig Ganz besonders genieße ich von Tochterkind und Herrchen am Bauch gekrault zu werden und mit Frauchen zu schmusen - ich glaube - ich habs hier gut getroffen!

 

 

 

 

21.5.08 17:23


Montag, 12.05.08

Eine Familie wurde für mich gefunden. Heute kommen meine Menschen um mich zu sich nach Hause zu holen. Das war erst mal ganz schön aufregend, denn von all den Leuten kannte ich ja niemanden. Nach kurzen Gesprächen, Versuchen mich zu beruhigen und der Abschließung eines Schutzvertrages, nahemen sie mich mit nach Hause. Noch mehr Aufregung - denn Autofahrten mag ich gar nicht - ich hab gezittert und wollte gar nicht ins Auto - mein neues Frauchen hat mich einfach geschnappt und auf die Rückbank neben sich gepackt und dann ging es auch schon los! Was war ich froh, als die Autotüre wieder aufging und ich erst einmal meine neue Umgebung draußen ausgiebig beschnuppern durfte - ein kleiner Spaziergang und danach konnte ich in aller Ruhe mein neues Zuhause erkunden.   TOLL! Hier ist wirklich viel Platz und ich darf auch überall hin - außer auf die Couch und in die Betten *bäääh - dabei mag ich das doch so gerne. Aber wir haben einen Deal, meine neue Familie und ich - für meine Gemütlichkeit gibt es einen riesigen Hundekorb nur für mich alleine mit einem tollen Kissen und Spielzeug für mich habe ich auch schon entdeckt. Aber heute ist das nicht so wichtig - denn so viel Neues ist nicht nur aufregend, sondern macht auch schrecklich müde. Ich darf aber sogar im Schlafzimmer schlafen, liege vor dem Bett meines Herrchens, von wo ich alles genau im Blick  habe  und so gar nicht alleine bin. Ich habe gleich in der ersten Nach brav durchgeschlafen - ohne Wenn und Aber!

 

 

 

 

 

 

 

21.5.08 17:09


Hallo ! -Ich bin Asta

ich bin ein Hund aus dem Tierschutz - genauer gesagt, ein Hund der vom Bund der Tierfreunde aus  von Mainz, Wiesbaden und der Umgebung. Ich bin von meiner Erstfamilie abgegeben worden, und dann bei meiner Pflegemama Frau L. gelandet! Das ist eine ganz liebe Pflegemama, die es mir an nichts hat fehlen lassen. Hier hab ich einige Zeit verbracht, da wars immer toll, denn ich hatte noch eine Hundefreundin zur Seite und Kinder gab es da auch alle waren sehr lieb und geduldig zu mir - aber ich bin eben ein Vermittlungshund und werde in eine Familie vermittelt, in der ich bleiben darf.

 

 

21.5.08 16:55


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung